Pressemitteilungen

Bitte wählen:
06.04.2020

VERBIO spendet 1.000 Liter Desinfektionsmittel aus eigener Produktion an die Stadt Leipzig

VERBIO AG spendet 1.000 Liter Desinfektionsmittel zu öffentlichen und gemeinnützigen Zwecken an die Stadt Leipzig. Das Unternehmen produziert während der Corona-Pandemie ein Mittel zur Händedesinfektion entsprechend der Empfehlung der WHO aus Bioethanol, das sonst als Biokraftstoff eingesetzt wird.

24.03.2020

In die Klinik statt in den Tank: VERBIO stellt Desinfektionsmittel aus Biokraftstoff Ethanol her und beliefert Krankenhäuser und Apotheken

Leipzig, 24. März 2020 – Die VERBIO Vereinigte BioEnergie AG hat am Standort Zörbig eine Produktionslinie zur Herstellung von Desinfektionsmittel eingerichtet, um zur Bedarfsdeckung in Krankenhäusern und Apotheken während der Corona-Pandemie beizutragen. Aus dem sonst als Biokraftstoff eingesetzten Bioethanol wird jetzt ein Mittel zur Händedesinfektion gemäß Empfehlung der WHO produziert. Damit zeigt das Unternehmen, dass es in schwierigen Zeiten seine Kompetenzen schnell und versiert einzusetzen vermag, um die Gesellschaft zu unterstützen.

19.03.2020

Corona/COVID-19: VERBIO sichert Geschäftstätigkeit in allen Bereichen

Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie wurden an allen VERBIO-Standorten umfassende Maßnahmen zur Sicherung des uneingeschränkten Geschäftsbetriebs in den Verwaltungs-, Produktions- und Logistikbereichen umgesetzt.

31.01.2020

VERBIO Hauptversammlung: Erfolgreichstes Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte, VERBIO führt Innovations- und Wachstumsstrategie konsequent fort

Auf der heutigen ordentlichen Hauptversammlung der Aktionäre in Leipzig kommentierte der Vorstand der VERBIO Vereinigte BioEnergie AG die Kennzahlen zum Geschäftsjahresabschluss 2018/2019.

25.09.2019

VERBIO beendet erfolgreichstes Geschäftsjahr in der Unternehmensgeschichte

EBITDA mit 95,1 Mio. EUR um 112,3 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum. Dividendenvorschlag 0,20 EUR je dividendenberechtigter Aktie. Produktionsmenge von Biomethan übersteigt erstmals 700 GWh-Marke. Mitarbeiterzahl wächst auf 660 Beschäftigte.