Ulrike Kurze
Ulrike Kurze
Communications Manager
Tel.:
+49 (0) 341 308530-287
Fax:
+49 (0) 341 308530-999
E-Mail: pr@verbio.de

25.09.2019 | Pressemitteilungen

VERBIO beendet erfolgreichstes Geschäftsjahr in der Unternehmensgeschichte

EBITDA mit 95,1 Mio. EUR um 112,3 gestiegen
Dividendenvorschlag 0,20 EUR je dividendenberechtigter Aktie
Produktionsmenge von Biomethan übersteigt erstmals 700 GWh-Marke
Mitarbeiterzahl wächst auf 660 Beschäftigte
 

Leipzig, 25. September 2019. Heute veröffentlicht die VERBIO Vereinigte BioEnergie AG den Bericht zum Abschluss des Geschäftsjahres 2018/2019. Der Vorstandsvorsitzende Claus Sauter betont, dass das abgelaufene Geschäftsjahr maßgeblich von der gesellschaftlichen Dynamik in Sachen Klimaschutz geprägt war. „Die Bundesregierung steht klimapolitisch und gesellschaftlich unter einem nie dagewesenen Druck. Für VERBIO bedeutet das ein sehr positives Marktumfeld: Die am 01.01.2019 eingeführte Mautbefreiung für emissionsarme LKW hat zu einem beispiellosen Anstieg der Verkaufszahlen für schwere und leichte CNG- und LNG-LKW geführt, die dank verbiogas in ihrer Gesamtbilanz nahezu CO2-neutral sind. Und: die Treibhausgasreduktionsquote steigt 2020 auf (immer noch zu niedrige) sechs Prozent. Die Nachfrage nach Biokraftstoffen wird in Deutschland also weiter steigen. In anderen Märkten sehen wir ebenfalls einen positiven Trend.“

Bei einer Gesamtproduktion auf Vorjahresniveau in Höhe von 721.126 Tonnen Biodiesel und Bioethanol sowie einer deutlich gesteigerten Biomethan-Produktion in Höhe von  706,6 Gigawattstunden (Vorjahr: 608,3 Gigawattstunden) wurde ein Umsatz von 779,3 Mio. EUR (Vorjahr: 685,9 Mio. EUR) und ein EBITDA in Höhe von 95,1 Mio. Euro (Vorjahr: 44,8 Mio. EUR) erzielt. Damit hat VERBIO an den Produktionsrekord des Vorjahres angeknüpft, verzeichnet das erfolgreichste Geschäftsjahr in der VERBIO-Geschichte und stellt einmal mehr seine wirtschaftliche Stabilität, Wettbewerbsfähigkeit und Technologieführerschaft unter Beweis.

„Ohne den Einsatz von Biokraftstoffen ist die Energiewende auf der Straße nicht zu erreichen. Wir setzen voller Überzeugung weiter auf Biomethan aus Reststoffen und Stroh – den effizientesten und nachhaltigsten Biokraftstoff, der besonders im Güterfernverkehr derzeit die einzig relevante Lösung zur Reduktion von CO2 darstellt“, so Claus Sauter weiter. Im Segment Biomethan wurde im Geschäftsjahr 2018/2019 ein neuer Produktionsrekord aufgestellt. Es ist VERBIO auch gelungen, die Anzahl der CNG-Stationen, die verbiogas anbieten, auf 125 Tankstellen deutschlandweit zu erhöhen. Damit ist das Biokraftstoffunternehmen der einzig relevante Anbieter für diesen Bereich und hat mit #StrohimTank eine klare Alleinstellung im Markt.

Kontinuierliche Investitionen sichern Innovation und Wachstumschancen

Im Geschäftsjahr 2018/2019 hat die VERBIO AG mit 64,6 Millionen Euro deutlich mehr als doppelt so viel in Wachstumsprojekte investiert wie im Vorjahr (2017/2018: 26,7 Mio. EUR). Neben der Erweiterung der Sterolproduktion und der Errichtung einer neuen Bioraffinerie in Deutschland konzentrierten sich die Investitionen auf die Stroh-Biomethan-Projekte in Indien und den USA.

Am Standort Pinnow hat im August 2019 die neue Bioraffinerie für Biodünger und Biomethan aus 100 % Stroh ihren vollständigen Produktionsbetrieb aufgenommen. Mit der erfolgten Fertigstellung und Inbetriebnahme der dritten Ausbaustufe der Sterolanlage an den Standorten Bitterfeld und Schwedt/Oder ist VERBIO zu einem der weltweit größten Sterolproduzenten aufgestiegen.

Die Inbetriebnahme der neuen Stroh-Biomethan-Anlagen in Indien und den USA ist im Verlauf des Geschäftsjahres 2020/2021 geplant. Die erworbene Biodieselanlage in Kanada wurde Ende August 2019 bereits in Betrieb genommen.

Entwicklung der Segmente Biodiesel und Bioethanol

Aufgrund von Zukäufen und Inbetriebnahmen sowie Effizienzsteigerungen der bestehenden Anlagen haben sich die Produktionskapazitäten in den Segmenten Biodiesel und Bioethanol für das Geschäftsjahr 2019/2020 erhöht. Diese betragen nunmehr 660.000 Tonnen Biodiesel pro Jahr (Vorjahr 470.000 Tonnen). Die Kapazitäten im Segment Biomethan werden auf 750 Gigawattstunden pro Jahr angepasst (Vorjahr: 600 Gigawattstunden).

Im Segment Biodiesel wurden im Geschäftsjahr 2018/2019 Umsatzerlöse in Höhe von 514,5 Mio. Euro (2017/2018: 456,8 Mio. EUR) erzielt. Mit 481.280 Tonnen Biodiesel (2017/2018: 476.211 Tonnen) wurde die Rekordproduktion des Vorjahres erneut übertroffen. Die Anlagenauslastung betrug 102,4 Prozent. Das Segment Biodiesel trägt mit einem EBITDA von 70,7 Mio. Euro (2017/2018: 24,4 Mio. EUR) zum Unternehmensergebnis bei.

Im Segment Bioethanol wurden im Berichtszeitraum 2018/2019 Umsatzerlöse in Höhe von 254,7 Mio. Euro (2017/2018: 219,1 Mio. EUR) erzielt. Die Produktionsmenge von 239.846 Tonnen Bioethanol (2017/2018: 246.300 Tonnen) erreichte ein ähnlich hohes Niveau wie in der Vorjahresperiode. Die Produktion von Biomethan wurde um 16,2 Prozent auf 706,6 Gigawattstunden gesteigert. Das Segment Bioethanol trägt mit einem EBITDA von 23,8 Mio. Euro (2017/2018: 19,9 Mio. EUR) zum Konzernergebnis bei.

VERBIO attraktiv für Fachkräfte

„Wir stehen im Wettbewerb um qualifizierte und motivierte Mitarbeiter und haben im abgelaufenen Geschäftsjahr entsprechend im Bereich Personal investiert – mit Erfolg: zum Stichtag 30.06.2019 waren bei uns 660 Mitarbeiter beschäftigt. Das waren 97 mehr als im Vorjahr. Seitdem ist die Mitarbeiterzahl auf nunmehr ca. 700 weiter angestiegen“, erläutert Claus Sauter. In den Auslandsgesellschaften waren zum Geschäftsjahresende insgesamt 69 Mitarbeiter angestellt. Das Wachstum resultiert aus dem Aufbau der Teams in Produktion, Verwaltung und Projektentwicklung und den Unternehmenskäufen.

Vermögens- und Finanzlage

Den verbliebenen Bank- und Darlehensfinanzierungen in Höhe von 10,1 Mio. Euro stehen flüssige Mittel in Höhe von 68 Mio. Euro und weitere Zahlungsmittel in Höhe von 6,2 Mio. Euro gegenüber. Das Eigenkapital beträgt 338,9 Mio. Euro (30.06.2018: 300,2 Mio. EUR). Die Eigenkapitalquote liegt bei 79,8 Prozent.

„Die gute Ertragslage und stabile wirtschaftliche Situation bilden die Basis unserer internationalen Wachstumsstrategie sowie der zunehmenden Produktdiversifikation. Durch den Ausbau der Herstellung und Vermarktung von Koppelprodukten machen wir uns zunehmend unabhängiger vom Biokraftstoffmarkt. Dafür haben wir auch das Technologieunternehmen XiMo erworben, mit dem wir gemeinsam Katalysatoren und Prozesstechnik zur Herstellung chemischer Rohstoffe aus erneuerbaren Quellen entwickeln wollen. Im Geschäftsjahr 2018/2019 haben wir im wahrsten Sinne des Wortes ordentlich „Gas gegeben“, unterstreicht Claus Sauter, Vorstandsvorsitzender der VERBIO AG.

Dividende

Unverändert zum letzten Jahr wird der Vorstand der am 31. Januar 2020 stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung vorschlagen, eine Dividende in Höhe von 0,20 EUR je dividendenberechtigter Aktie auszuschütten. Der Aufsichtsrat hat dem Vorschlag des Vorstandes in seiner Sitzung am 20. September 2019 zugestimmt.

Ausblick für das Geschäftsjahr 2019/2020

Unter Zugrundelegung des aktuellen Absatz- und Rohstoffpreisniveaus, der angestrebten Produktionsauslastung und unter Berücksichtigung der laufenden Investitionen geht der Vorstand der VERBIO Vereinigte BioEnergie AG davon aus, im Geschäftsjahr 2019/2020 ein EBITDA in der Größenordnung von EUR 65 Mio. zu erzielen. Das Unternehmen wird im laufenden Geschäftsjahr weitere Investitionen in Kapazitätserweiterungen und die Internationalisierung tätigen. 

Ein ausführlicher Geschäftsbericht über das Geschäftsjahr 2018/2019 sowie eine für das Geschäftsjahr 2018/2019 erstmals veröffentlichte nichtfinanzielle Erklärung ist abrufbar unter:

https://www.verbio.de/investor-relations/aktuelles-publikationen/finanzberichte/

----------------------------------------------------------------------------------

Informationen zur VERBIO Vereinigte BioEnergie AG (VERBIO)

Die VERBIO AG ist einer der führenden, konzernunabhängigen Bioenergieproduzenten und zugleich der einzige großindustrielle Produzent von Biodiesel, Bioethanol und Biomethan in Europa. Das Unternehmen beschäftigt ca. 700 Mitarbeiter an seinen Standorten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg sowie in den ausländischen Tochtergesellschaften in Indien, USA, Kanada, Polen und Ungarn. VERBIO setzt auf selbst entwickelte, innovative Technologien und effiziente, energiesparende Produktionsprozesse. Die Biokraftstoffe von VERBIO erreichen eine CO2-Einsparung von bis zu 90 Prozent gegenüber Benzin oder Diesel. Die Produktionskapazität beträgt rund 660.000 Tonnen Biodiesel, 260.000 Tonnen Bioethanol und 750 Gigawattstunden Biomethan pro Jahr. Darüber hinaus produziert VERBIO Biodünger und Futtermittel zur Verwendung in der Landwirtschaft sowie hochwertige Rohstoffe für die Pharma-, Kosmetik- und Nahrungsmittelindustrie. Mit seinen innovativen Prozessen und hocheffizienten Produktionsanlagen ist VERBIO einer der Technologieführer im Biokraftstoffmarkt. Die VERBIO-Aktie (ISIN DE000A0JL9W6 / WKN A0JL9W) ist seit Oktober 2006 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

 

Wichtiger Hinweis

Diese Veröffentlichung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, welche auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der VERBIO Vereinigt BioEnergie AG beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der gesetzlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen in Deutschland und der EU sowie Veränderungen in der Branche gehören. Die VERBIO AG übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Veröffentlichung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



< zurück zur Übersicht