• Sprache wechseln:
  • DE
  • EN

Pressemitteilungen


Erstes Halbjahr 2020/2021 erneut mit deutlicher Produktions- und Ergebnissteigerung abgeschlossen

Die VERBIO AG weist für die ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres 2020/2021 erneut ein gegenüber dem Vorjahreszeitraum erhöhtes Ergebnis aus.

  • EUR 80,4 Mio. EBITDA., Steigerung um 49,2 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode
  • Biomethananlagen in USA und Indien ab Herbst 2021 in Betrieb

Leipzig, 4. Februar 2021 – Die VERBIO AG weist für die ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres 2020/2021 erneut ein gegenüber dem Vorjahreszeitraum erhöhtes Ergebnis aus.

Der Konzernumsatz stieg gegenüber dem Vorjahresvergleichswert um 9,7 Prozent auf EUR 479,1 Mio. (1. Hj 2019/2020: EUR 436,6 Mio.). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) beträgt nach den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2020/2021 EUR 80,4 Mio. und liegt damit deutlich über dem des Vergleichszeitraumes (1. Hj 2019/2020: EUR 53,9 Mio.). Das Konzernergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) beträgt EUR 65,0 Mio. (1. Hj 2019/2020: EUR 39,9 Mio.). Das Periodenergebnis wird mit EUR 44,2 Mio. (1. Hj 2019/2020: EUR 25,3 Mio.) ausgewiesen. Daraus resultiert ein Ergebnis je Aktie von EUR 0,70 (1. Hj 2019/2020: EUR 0,40).

Entwicklung der Segmente Biodiesel und Bioethanol

Das erste Halbjahr 2020/2021 war durch verbesserte Margen bei Bioethanol und Biodiesel im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gekennzeichnet. Die Produktionsanlagen waren in beiden Segmenten - inklusive Biomethanproduktion - sehr gut ausgelastet.

Mit der im Vorjahr vorgenommenen Kapazitätsanpassung sowie der erfolgten Inbetriebnahme der Biodieselanlage in Kanada lag die Auslastung im Segment Biodiesel bei nunmehr 93,1 Prozent nach 85,1 Prozent im Vorjahr.

Bedingt durch die geringere Nachfrage im Transportsektor sank die produzierte Menge an Bioethanol leicht um 2,8 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Die Biomethanproduktion wurde um 9,9 Prozent auf 414,2 GWh gesteigert.

Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020/2021 wurden Investitionen in Höhe von EUR 32,3 Mio. (1. Hj. 2019/2020: EUR 41,5 Mio.) in das Sachanlagevermögen getätigt. Die Biomethananlagen in den USA und Indien werden im Herbst 2021 in Betrieb genommen.

Ausführliche Informationen über die Geschäftsentwicklung in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2020/2021 finden Sie im Halbjahresfinanzbericht zum 31.12.2020, der ab 9 Uhr (MEZ) unter www.verbio.de abrufbar sein wird.

 

 

Informationen zur VERBIO Vereinigte BioEnergie AG (VERBIO)

Die VERBIO AG ist einer der führenden, konzernunabhängigen Bioenergieproduzenten und zugleich der einzige großindustrielle Produzent von Biodiesel, Bioethanol und Biomethan in Europa. Das Unternehmen beschäftigt ca. 700 Mitarbeiter an seinen Standorten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg sowie in den ausländischen Tochtergesellschaften in Indien, USA, Kanada, Polen und Ungarn. VERBIO setzt auf selbst entwickelte, innovative Technologien und effiziente, energiesparende Produktionsprozesse. Die Biokraftstoffe von VERBIO erreichen eine CO2-Einsparung von bis zu 90 Prozent gegenüber Benzin oder Diesel. Die Produktionskapazität beträgt rund 660.000 Tonnen Biodiesel, 260.000 Tonnen Bioethanol und 900 Gigawattstunden Biomethan pro Jahr. Darüber hinaus produziert VERBIO Biodünger und Futtermittel zur Verwendung in der Landwirtschaft sowie hochwertige Rohstoffe für die Pharma-, Kosmetik- und Nahrungsmittelindustrie. Mit seinen innovativen Prozessen und hocheffizienten Produktionsanlagen ist VERBIO einer der Technologieführer im Biokraftstoffmarkt. Die VERBIO-Aktie (ISIN DE000A0JL9W6 / WKN A0JL9W) ist seit Oktober 2006 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

 

Wichtiger Hinweis

Diese Veröffentlichung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, welche auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmens­leitung der VERBIO Vereinigte BioEnergie AG beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese An­nahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der gesetzlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen in Deutschland und der EU sowie Veränderungen in der Branche gehören. Die VERBIO übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Veröffentlichung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.

Ihre Ansprechpartner

Ulrike Kurze
Leiterin Marketing/PR (Pressesprecher)

VERBIO Vereinigte BioEnergie AG
T: +49 176 13085404
E-Mail: ulrike.kurze@verbio.de

 

Constanze Reinsberg
PR-Agentur
WeichertMehner GmbH & Co. KG
T: +49 351 50140205
E-Mail: verbio@weichertmehner.com