Ulrike Kurze
Ulrike Kurze
Communications Manager
Tel.:
+49 (0) 341 308530-287
Fax:
+49 (0) 341 308530-999
E-Mail: pr@verbio.de

15.08.2006 | Pressemitteilungen

VERBIO AG formiert sich als neuer Biokraftstoffkonzern Aufstieg zum deutschen Marktführer


Fünf bisher eigenständige Unternehmen der Sauter-Gruppe haben sich zur VERBIO AG vereinigt. „Durch den Zusammenschluss verbessern wir unsere Position als Marktpartner und erschließen uns außerdem neue Wachstumschancen“, begründet der Vorstandsvorsitzende Claus Sauter diesen Schritt. Mit jeweils zwei Produktionsstätten für Biodiesel und Bioethanol sowie einem Handelsunternehmen setzt sich VERBIO bei den Produktionskapazitäten an die Spitze der deutschen Biokraftstoffindustrie.

Fünf bisher eigenständige Unternehmen der Sauter-Gruppe haben sich zur VERBIO AG vereinigt. „Durch den Zusammenschluss verbessern wir unsere Position als Marktpartner und erschließen uns außerdem neue Wachstumschancen“, begründet der Vorstandsvorsitzende Claus Sauter diesen Schritt. Mit jeweils zwei Produktionsstätten für Biodiesel und Bioethanol sowie einem Handelsunternehmen setzt sich VERBIO bei den Produktionskapazitäten an die Spitze der deutschen Biokraftstoffindustrie.

Die Tochtergesellschaften der VERBIO wurden alle in den vergangenen sechs Jahren gegründet. Die Anlagen entwickelte der heutige Vorstand für Produktion und Technik Dr.-Ing. Georg Pollert. Insgesamt entstanden über 300 Arbeitsplätze, vorwiegend in den neuen Bundesländern. Aktionäre der VERBIO AG sind die Familien Sauter und Pollert. Im ersten Halbjahr 2006 erreichte der Konzern einen Umsatz von rund 200 Mio. Euro.

In den kommenden Jahren will VERBIO in weitere Produktionsanlagen, vor allem in Süd- und Osteuropa, investieren. Damit soll die Stellung unter den führenden europäischen Biokraftstoffproduzenten weiter gefestigt und ausgebaut werden. „Angesichts der politischen Pläne für eine Beimischungspflicht von Biokraftstoffen ab 2007 wird Größe zunehmend zum entscheidenden Marktvorteil“, beschreibt Sauter die Erwartungen. Die Mineralölindustrie als wichtiger Kunde schätze die Produktionssicherheit sowie die Liefermengen großer Hersteller.

Die Konzernholding umfasst folgende Unternehmen

  • MUW Mitteldeutsche Umesterungswerke GmbH & Co. KG, Greppin
  • NUW Nordbrandenburger Umesterungswerke GmbH & Co. KG, Schwedt/Oder
  • MBE Mitteldeutsche BioEnergie GmbH & Co. KG, Zörbig
  • NBE Nordbrandenburger BioEnergie GmbH & Co. KG, Schwedt/Oder
  • SBE Swiss BioEnergy AG, CH-Staad


< zurück zur Übersicht