Ulrike Kurze
Ulrike Kurze
Communications Manager
Tel.:
+49 (0) 341 308530-287
Fax:
+49 (0) 341 308530-999
E-Mail: pr@verbio.de

03.09.2018 | Pressemitteilungen

VERBIO fördert Nachwuchstalent im deutschen Frauenfußball

Leipzig, 3. September 2018. Ab dem heutigen Tag heißt es, Fußballschuhe tauschen gegen Business-Look: Lisa Engler, Nachwuchstalent des RB Leipzig, beginnt bei der VERBIO AG ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement. Im Rahmen des Projektes „Duale Höchstleistung“ des Olympiastützpunktes Leipzig unterstützt das Unternehmen die junge Fußballerin bei der Vereinbarkeit von Profisport und Karriere.

 

VERBIO fördert Sporttalente

Die Förderung von jungen Sportlerinnen und Sportlern ist eine Herzensangelegenheit der VERBIO AG. „Bereits mit dem Sponsoring von Paratriathlet Martin Schulz haben wir begonnen, Nachwuchstalente aus der Region Leipzig zu fördern. Mit der Unterstützung von Lisa Engler durch die Bereitstellung dieses Ausbildungsplatzes haben wir ein weiteres Projekt gefunden, uns sportlich, sozial und nachhaltig zu engagieren“, erklärt Claus Sauter, Vorstandsvorsitzender der VERBIO AG. „Wir sind uns der Lage auf dem Arbeitsmarkt mit dem hohen Fachkräftebedarf bewusst. Deshalb kümmern wir uns rechtzeitig um Nachwuchs und bilden heute unsere Leistungsträger von morgen selbst aus“, so Claus Sauter weiter.

 

Ausbildung auf Trainingszeiten abgestimmt

Dabei sind die Ausbildungs- und Unterrichtszeiten der jungen Profifußballerin aus dem Frauenkader von RB Leipzig genau auf die Trainingszeiten abgestimmt. „Gemeinsam mit dem Olympiastützpunkt, der IHK zu Leipzig und der Berufsschule haben wir einen Ausbildungsplan erarbeitet, der den Erfordernissen des Sports und der Berufsausbildung gerecht wird“, sagt VERBIO-Vorstandsvorsitzender Claus Sauter. So ist es möglich, Ausbildung bei VERBIO, Berufsschulunterricht und Training miteinander ins Gleichgewicht zu bringen.

 

VERBIO macht Vereinbarkeit von Sport und Ausbildung möglich

VERBIO ermöglicht es Lisa Engler, bei vollem Ausbildungsgehalt verkürzt zu arbeiten. „Für mich sind das super Rahmenbedingungen. Die Vereinbarkeit von Leistungssport und beruflicher Karriere ist nicht leicht, da das Training viel Zeit in Anspruch nimmt“, sagt Lisa Engler. „Da ich mich allerdings nicht allein auf eine Fußballlaufbahn konzentrieren möchte, ist die Kombination von Ausbildung und Sport durch das Projekt des Olympiastützpunktes Leipzig für mich die ideale Lösung“, ergänzt sie.

 

Spitzensport braucht Partner wie VERBIO

Bereits seit 2010 helfen der Olympiastützpunkt Leipzig und die IHK zu Leipzig jungen Sportlern mit der Vermittlung von Unternehmen, in denen sie ihre Ausbildung absolvieren können. „Heute starten 13 unserer Schützlinge im Rahmen des Projektes ‚Duale Höchstleistung’ in ihre Ausbildung. Wir hoffen natürlich, dass in den nächsten Jahren noch viele weitere dazukommen“, sagt Heike Fischer-Jung vom Olympiastützpunkt Leipzig. „Ich freue mich sehr, dass die VERBIO AG als zukunftsorientiertes Unternehmen als neuer Partner für das Projekt gewonnen werden konnte. Die Gemeinsamkeiten zwischen der VERBIO AG und dem Spitzensport liegen eindeutig auf der Hand: Bei beiden Partnern sind Höchstleistung, neue Ideen und Wege für den Erfolg notwendig", erklärt Heike Fischer-Jung.

Die Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement dauert für Lisa Engler insgesamt vier Jahre. In dieser Zeit erwirbt sie während ihrer Präsenzzeiten im Unternehmen Fähigkeiten in den Bereichen Büro- und Geschäftsprozesse, Assistenz und Sekretariat sowie Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement. Die Streckung von drei auf vier Jahren ermöglicht Freiräume für das tägliche Training.

„Als Unternehmen gehen wir bei der Fachkräftegewinnung und der Unterstützung von Spitzensportlern mit gutem Beispiel voran. Währenddessen andere nur reden, packen wir wirklich an und engagieren uns – mit Worten und mit Taten“, sagt der VERBIO-Vorstandsvorsitzende Claus Sauter zum Schluss. 

-------------------------------------------------------------------------

Informationen zur VERBIO Vereinigte BioEnergie AG (VERBIO)

Die VERBIO AG ist eines der führenden, konzernunabhängigen Bioenergieunternehmen und zugleich der einzige großindustrielle Produzent von Biodiesel, Bioethanol und Biomethan in Europa. Die Produktionskapazität beträgt rund 470.000 Tonnen Biodiesel, 260.000 Tonnen Bioethanol und 600 Gigawattstunden Biomethan pro Jahr. Das Unternehmen setzt zur Herstellung seiner hocheffizienten Kraftstoffe selbst entwickelte, energiesparende Produktionsprozesse und innovative Technologien ein. Die Biokraftstoffe von VERBIO erreichen eine CO2-Reduktion von bis zu 90 Prozent gegenüber Benzin oder Diesel. VERBIO liefert seine Produkte direkt an die europäischen Mineralölkonzerne, Mineralölhandelsgesellschaften, freie Tankstellen, Speditionen, Stadtwerke und Fahrzeugflotten. Darüber hinaus produziert VERBIO hochwertiges Pharmaglyzerin und Phytosterole für die Pharma-, Kosmetik- und Nahrungsmittelindustrie sowie Futter- und Düngemittel für die Landwirtschaft. Innerhalb des Konzerns agiert die VERBIO Vereinigte BioEnergie AG als Management-Holding. Das operative Geschäft betreiben die Tochtergesellschaften VERBIO Diesel Bitterfeld GmbH, VERBIO Diesel Schwedt GmbH, VERBIO Ethanol Schwedt GmbH & Co. KG, VERBIO Ethanol Zörbig GmbH & Co. KG, VERBIO Pinnow GmbH, VERBIO Agrar GmbH, VERBIO Logistik GmbH und VERBIO Polska Sp. z o.o. Die VERBIO-Aktie (ISIN DE000A0JL9W6 / WKN A0JL9W) ist seit Oktober 2006 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. 

 

Informationen zum Olympiastützpunkt Leipzig

Der Olympiastützpunkt Leipzig ist eine Betreuungs- und Serviceeinrichtung für Athletinnen und Athleten (Olympiakader, Perspektivkader, Nachwuchskader 1 + 2 und Ergänzungskader) der olympischen, paralympischen und deaflympischen Disziplinen. Die Hauptaufgabe liegt in der Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen komplexen sportmedizinischen, physiotherapeutischen, trainings- und bewegungswissenschaftlichen, sozialen, psychologischen und ernährungswissenschaftlichen Betreuung.

 

Informationen zum Ausbildungsprojekt „Duale Höchstleistung: Sport und Ausbildung“

Mit dem Ausbildungsprojekt „Duale Höchstleistung: Sport und Ausbildung“ wollen Bildung, Politik und Wirtschaft am Standort Leipzig eine bessere Vereinbarkeit von sportlicher und beruflicher Karriere im Nachwuchs- und Hochleistungssport fördern. Dazu hat die IHK zu Leipzig gemeinsam mit der Sächsischen Bildungsagentur – Regionalstelle Leipzig, dem Olympiastützpunkt Leipzig und der Gutenbergschule – Berufliches Schulzentrum der Stadt Leipzig 2010 den Startschuss für die gestreckte Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement gegeben, der seitdem alle zwei Jahre erfolgreich gestartet werden konnte. Einer der ersten und erfolgreichsten Absolventen ist der Triathlet Martin Schulz, Paralympics-Sieger in Rio und mehrfacher Welt- und Europameister. In diesem Jahr wird zum 5. Mal das Ausbildungsprojekt „Duale Höchstleistung: Sport und Ausbildung“ mit Athleten aus den Sportarten Kanu-Rennsport, Kanu-Slalom, Radsport, Handball, Schwimmen, Tennis und Fußball gestartet. Dabei ist zum ersten Mal auch RB Leipzig als Projektpartner mit drei Auszubildenden vertreten. Des Weiteren ist die Zusammensetzung der Sportlerklasse aus sieben olympischen Sportarten und mit Top- und Nachwuchsleistungskader eine gelungene Mischung, allen voran die erfolgreiche Olympionikin Tina Dietze, die bei Adecco ihre Ausbildung beginnt.

 

 



< zurück zur Übersicht